Inter- oder Intranet ganz ohne Glasfaserkabel

Das Dorf, aus dem meine Familie kommt ist eine festgeschweisste Community. Indem sich die Leute mit dem Leben der anderen beschäftigen, haben sie eine unzertrennliche Verbundenheit geschaffen, die man nicht auseinander reissen kann.  Hierbei ist mir aufgefallen, wie schnell der Informationsfluss in diesem Dorf ist. Und dazu habe ich mir einige Gedanken gemacht und bin zum Schluss gekommen, dass dieses Dorf als Vorbild für die Entwicklung von Inter- und Intranet gedient hat. Anbei meine ausführliche Schlussfolgerung.

Gestern bin ich angekommen. Vor zwei Tagen habe ich mich entschieden ein Ticket zu lösen und meine Mutter wusste es vor 3 Tagen. Ich habe meiner Freundin ein SMS geschriben, dass ich wahrscheinlich wieder zu Besuch kommen werde....10 Minuten später rief mich meine Mutter an um mich zu fragen, wann ich denn genau jetzt ankomme. Wow....das hat mir imponiert. So schnell finde ich nicht einmal im Internet gezielte Informationen.

 

 

 

 Meine Mutter geht jeden Morgen in den Dorfladen und kauft Brot ein. Und jeden Tag gibt es News....dieser hat geheiratet, der andere hat ein Kind bekommen, jener lässt sich scheiden....irgendwie ist der Dorfladen eine Art Newsletter, den man aber nicht aktiv abonnieren muss. Und die News sind täglich so frisch, wie das frischgebackene Brot, welches man kauft.

Dann schaue ich den Frauen zu, die sich nach der erledigten Arbeit bei den Bänken versammeln. Hierzu ist zu sagen, dass etwa jedes dritte Familie vor dem Haus eine Bank hat, die genau diesem Zweck dient. P.S. Wir haben keine, das liegt wohl am langjährigen Einfluss der Schweiz, denn wir schätzen unsere Privatsphäre.Diese Bänke sind eine Art Suchmaschine d.h. man gibt einen Begriff ein, in diesem Fall stellt man eine Frage zu einer Person im Dorf und es findet sich stets jemand, der eine Antwort hat. Oft werden Informationen auch freiwillig weiter gegeben d.h. man muss nicht einmal eine Frage stellen. Die gesammelten Informationen, werden auf dem nach Hause Weg gestreut. Indem man andere Leute trifft und ihnen das Neuste vom Neusten erzählt, trägt man dazu bei, dass bis morgen das ganze Dorf weiss wer nun heiraten wird, wer ein Kind bekommt, wer gestroben ist..... Die Schnelligkei ist verblüffend und durchaus mit dem Glasfasernetz zu vergleichen.

An diesem Gesamtphänomen erstaunt mich die Organisation und die Schnelligkeit der Informationsverteilung.  Glasfaserkabel, neue Informationstechnologien....das ist alles nichts gegen die Schnelligkeit des Informationsflusses in diesem Dorf. Das Internet hat auch hier Einzug gefunden, aber das alt bewährte Intranet funktioniert immer noch einwandfrei und wird rege genutzt.

Ich  überlegte... und dann kam ich zum Schluss....hier liegt der Ursprung des Internets. Jemand ist wohl vor langer Zeit in dieses serbische Dorf gekommen und war fasziniert von diesem sich selbst regulierenden Informationssystem. Und dann hat er aufgrund von diesem Beispiel das Internet erfunden. So muss es wohl gewesen sein.