Über mich

In meiner Kindheit habe ich meine Ferien in Serbien bei meinen Grosseltern auf dem Bauernhof verbracht und habe dadurch eine enge Verbindung zu diesem Land aufgebaut.

Bis zu meinem 5. Lebensjahr lebte ich in Serbien bei meinen Grosseltern. Wie so viele Imigranten sind auch meine Eltern in den 1970-er Jahren in die Schweiz gereist, mit dem Gedanken ein Haus zu bauen und in die Heimat zurück zu kehren. Die meisten, die ich kenne haben diese Idee nicht verwirklicht, sondern blieben in der Schweiz bis zur Rente. So auch meine Eltern. Meinen Bruder und mich haben sie bei den Grosseltern gelassen.

In die Schweiz kam ich wegen meinen Eltern. Auch wenn ich wusste, dass ich mit meinem Bruder bei meinen Grosseltern leben sollte, konnte ich mir meine Kindheit ohne meine Eltern nicht vorstellen. Obwohl ich erst 4 Jahre alt war, konnte ich meinen Willen in die Realität umsetzen. Ich bat meine Eltern mich mitzunehmen und versprach ihnen nicht viel zu essen, damit ich keine grossen Kosten verursache. Ich wollte nur eines, bei meinen Eltern leben. Und so wurde ich mit 4 Jahren vor die Wahl gestellt; entweder bleibe ich in Serbien und mache die Schule in Serbien oder ich gehe mit meinen Eltern in die Schweiz und mache meine Ausbildung dort. Mit 18 Jahren kann ich selber entscheiden wo ich leben will. Und so studierte ich lange über diese Möglichkeiten nach. Ich liebte Serbien und die Freiheit in diesem Land. Auch liebte ich meine Grosseltern und meine Freunde und Verwandte, aber die Sehnsucht nach meinen Eltern blieb. Und so entschied ich mich für die Schweiz.

Heute, 33 Jahre nach diesem Entscheid, entschied ich mich für eine bestimmte Zeit, 2, 3, mehrere Monate (ich weiss es noch nicht)  in die Heimat zurück zu kehren. Auch nach so vielen Jahren in der Schweiz und einem intakten Umfeld mit Freunden und Familie, blieb dieser Wunsch immer erhalten. Heute erfülle ich mir diesen Wunsch. Ich sitze bei meiner Grossmutter, die inzwischen über 80 Jahre alt ist, in der selben Küche in der ich als Kind, vor meinem Leben in der Schweiz, Kindergeburtstage und Weihnachten gefeiert habe, in einer Wanne aus Email gebadet wurde, gelernt habe Kolo (ein serbischer Traditionstanz) zu tanzen, Volkslieder mit meiner Grossmutter gesungen habe... und berichte euch über den serbischen Lifestyle, die Menschen, das Land und die Kultur. Ich liebe dieses Land und ich liebe diese Mensche und euch möchte ich von all dem berichten.